menu-icon
  Home     Kontakt     Impressum/Datenschutzerklärung     Sitemap  
Sie sind hier  :  Home Entgiftung / Darmreinigung Darmsanierung
Darmsanierung


Gesundheit beginnt im Darm

Eine gestörte Darmflora macht sich nicht unbedingt durch dramatische Symptome bemerkbar. So können schon:

  • Blähungen
  • Verlangen nach Süßem
  • Heißhungerattacken
  • Unregelmäßige Verdauung
  • Schmieriger Stuhl (Sie benötigen viel Toilettenpapier)
  • Rasche Erschöpfbarkeit und generelle Müdigkeit
  • Hautprobleme (Neurodermitis, Psoriasis, Akne)
  • Allergien
  • Infektanfälligkeit

    Hinweise auf eine nicht mehr optimales Milieu des Darmes sein. Gerade wenn man öfters Antibiotika einnehmen musste oder lange Zeit Hormone nimmt, kann die Darmflora Schaden genommen haben. Ob sich dann in die lädierte Darmschleimhaut ein Candida Pilz einnisten konnte, muss entweder durch eine Stuhlprobe oder mittels der Elektro-Akupunktur nach Voll ausgestet werden.

    Fällt diese Testung positiv aus, so sollte unbedingt eine Darmsanierung vorgenommen werden. Diese besteht aus zwei Schritten:

  • Eliminierung des Candida-Pilzes mittels Homöopathika und Colon-Hydro Therapie
  • Aufforstung der Darmflora durch naturheilkundliche Präparate

    Mit Hilfe der Colon-Hydro-Therapie erfolgt eine schonende aber sehr effiziente Reinigung des Darmes. Durch diese Spülungen mit angenehm warmem Wasser wird die Darmflora nicht gereizt, sondern nur von alten Schlacken und unerwünschten Einlagerungen befreit.

    Welche naturheilkundlichen Präparate für die Aufforstung und Regeneration der Darmflora optimal passen, muss für jeden Patienten individuell entschieden werden. Generell empfiehlt es sich während der Darmreinigung auf gesunde Ernährung besonders zu achten (meiden Sie wenn möglich Zucker, Weißmehl, Hefe, Alkohol...).

    Hier erfahren Sie noch mehr zur Colonhydro Therapie, wie sie genau abläuft und bei welchen Problemen Sie Ihnen helfen kann.


    Hautprobleme sind oft Darmprobleme

    Aus naturheilkundlicher Sicht gilt die Haut als 3. Entgiftungsorgan, wenn also Leber/Galle/Darm bzw. Niere/Blase/Urin die über Jahre angesammelten Schadstoffe nicht optimal ausscheiden können, dann werden sie über die Haut ausgeschieden. Meist zeigt sich das als Neurodermitis, Psoriasis oder aber als Schuppenflechte und unreiner Haut. Gerade eine unreine Haut im Erwachsenen-Alter sollte ganzheitlich behandelt werden und nicht mit Hilfe von antibiotischen oder cortisonhaltigen Salber "unterdrückt" werden.

    Da ja aus Sicht der chinesischen Medizin die Haut energetisch vom Dickdarm „versorgt“ wird, ist es einleuchtend, dass man den Darm reinigen muss, um eine schöne Haut zu bekommen. Gerade wenn man öfters Antibiotika nehmen musste oder langfristig Hormone einnimmt, können die guten Darmbakterien in Mitleidenschaft gezogen worden sein und man hat eine schädliche Besiedelung mit dem Candida Hefepilz im Darm bekommen. Man leidet dann meist auch unter Blähungen, Völlegefühl, Lust auf Süßigkeiten und fühlt sich erschöpft.
    Hierbei kann die Darmreinigung mit der Colon-Hydro-Therapie auch gute Dienste leisten, denn der Darmpilz wird damit sanft von den Wänden des Darms und den Schleimhäuten gelöst, so dass dann die gute Darmflora wieder nachwachsen kann.

    Eine Sitzung dauert zwischen 30 und 45 Minuten, je nachdem wie lange man die Behandlung als angenehm empfindet und bis eben nur noch klares, sauberes Wasser rausgespült wird. Anschließend verbringt man noch ein wenig Zeit auf der Toilette, bis man das Gefühl hat, nun ist alles raus.

    Das Ganze hört sich vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig an, aber diese Prozedur ist weder peinlich noch schmerzhaft. In meiner Praxis habe ich in jedem Colonhydro-Raum eine private Toilette für den Patienten, so dass man seine Intimsphäre hat.

    Was die Häufigkeit der Sitzungen betrifft, so rate ich bei chronischen, schon länger bestehenden Problemen zu mindestens einer Sitzung pro Woche. Je nachdem wie schlecht die Haut ist und wie lange man schon darunter leidet halte ich die Zahl von 10 bis 15 Sitzungen schon für realistisch. Manfred Ullrich, der Vorsitzenden der Verbandes der freien Colon Hydro Therapeuten schreibt sogar: die ersten 10 Sitzungen dienen der „Wellness“, danach erst beginnt die eigentliche Heilung. Und da kann ich ihm nur zupflichten, denn schließlich unterstützt man den Körper bei seinem Entgiftungsprozess und das kann nicht in ein paar Wochen erledigt sein, wenn sich über Jahre oder Jahrzehnte alles Mögliche angesammelt hat.


    Kosten

    • © Dr. phil. Dagmar Hemm
    • Naturheilpraxis Heilpraktikerin
    • Schützenstrasse 8
    • 80335 München
    • Telefon 089 -5502 7700
    • English