menu-icon
  Home     Kontakt     Impressum/Datenschutzerklärung     Sitemap  
Sie sind hier  :  Home Chinesische Medizin Schädelakupunktur
Schädelakupunktur


Schädelakupunktur nach Yamamoto

Dr. Yamamoto der Begründer der Schädelakupunktur (YNSA - Yamamoto New Sculp Acupuncture) absolvierte in Japan, USA und Deutschland eine medizinische Ausbildung in, Gynäkologie, Chirurgie und Anästhesie. Eines Tages entdeckte er zufälligerweise einen Punkt auf dem Kopf, der zum Ausgangspunkt seiner Methode führte. Er fand nämlich heraus, dass sich auf dem Schädel ein Mikrosystem aus Reflexpunkten besteht, die den gesamten Körper abbilden. Über dieses Reflexsystem können akute und chronische Störungen am Bewegungsapparat behandelt werden. Die Stellen wurden von Dr. Yamamoto alphabetisch nach der Reihenfolge ihrer Entdeckung kennzeichnet.


Über Basispunkte werden vor allem Schmerzen und motorische Störungen des Bewegungsapparates sowie Paresen der Extremitäten behandelt. Innere Erkrankungen werden vornehmlich durch Nadelakupunktur der sog. Y-Punkte in der Schläfenregion behandelt. Die Y-Punkte sind seit 1980 bekannt.       


  • © Dr. phil. Dagmar Hemm
  • Naturheilpraxis Heilpraktikerin
  • Schützenstrasse 8
  • 80335 München
  • Telefon 089 -5502 7700
  • English