menu-icon
  Home     Kontakt     Impressum/Datenschutzerklärung     Sitemap  
Sie sind hier  :  Home Augenakupunktur
Augenakupunktur


Intensive Behandlung mit der Augenakupunktur

Die Augenakupunktur entstand etwa vor 20 Jahren in Dänemark wo F. Dahlgren seine Beobachtungen zur Behandlung von Augenleiden für das Fachpublikum veröffentlichte. 1995 stellte dann der dänische Akupunkteur John Boel in einer deutschen Fernsehsendung drei Patienten mit Altersweitsichtigkeit vor, die nach zwei Akupunkturblöcken nachweislich besser sehen konnten. Die Folge seines Fernsehauftrittes waren tausende Interessenten, die sich behandeln lassen wollten.
Das Besondere an der Augenakupunktur – bei der natürlich keine Nadeln in die Augen gestochen werden – ist das außergewöhnliche zeitliche Schema. Behandelt wird nämlich an 10 Tagen und das zwei Mal am Tag (mit mindestens einer Stunde Abstand zwischen den Sitzungen) an mehreren Tagen der Woche (wenn möglich unbedingt in der ersten Woche Montag bis Freitag). Damit wird gewährleistet, dass eine wirklich durchgreifende energetische Veränderung im Körper stattfindet, die Augen besser versorgt werden und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden.


Hier erfahren Sie Genaueres zum Thema Augenerkrankungen und wie die Augenakupunktur helfen kann.


In meiner Praxis verwende ich neben den Standard-Punkten um das Auge, am Knie, an Hand und Fuß und dem Ohr auch individuelle Punkte aus der Körperakupunktur, die auf das jeweilige Krankheitsbild zugeschnitten sind. Denn verständlicherweise ist eine trockene Makualdegenration anders zu therapieren als eine feuchte. Ebenso benötigt ein Glaukom andere Punkte als ein Katarakt. Daher ist die Behandlung eines jeden Patienten unterschiedlich, da sie an seine Beschwerden angepasst ist. Das betrifft die Auswahl der Punkte und auch das zeitliche Schema.

Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn man zusätzlich zur Akupunktur weitere naturheilkundliche Verfahren einsetzt. Dabei haben sich vor allem eine gründliche Entgiftung/Ausleitung und eine Stärkung der Leber bewährt (nach Chinesischer Medizin versorgt die Leber die Augen mit Energie). Somit handelt es sich bei der Augenakupunktur um eine oft aufwendige aber sehr erfolgreiche und nebenwirkungsfreie schonende Heilmethode.

Wissenschaftliche Studien in den USA und Österreich ergaben, dass durch Akupunktur bestimmte Areale des Gehirns, die mit dem Sehen in Verbindung stehen, stark aktiviert werden. Dadurch verbessert sich auch die Blutkonsistenz und die Blutflussgeschwindigkeit, die wiederum die Nährstoffversorgung des Auges erhöhen.

Zu den häufigsten Augenleiden, die heute mit der Augenakupunktur erfolgreich behandelt werden zählen:

  • Makuladegeneration feucht und trocken, sowie altersbedingte Makuladegeneration
  • Glaukom (grüner Star)
  • Katarakt (grauer Star)
  • Weitsichtigkeit
  • Kurzsichtigkeit (sehr gute Erfolge bis zum 20. Lebensjahr)
  • Alterssichtigkeit
  • Astigmatismus
  • Konjunktivitis
  • Hornhautverletzung
  • Netzhautablösung
  • Trockenes Auge
  • Retinitis pigmentosa
  • Sehnervschädigung
  • Motilitätsstörung oder Schielen bei Kindern
  • Sehstörungen aufgrund von Medikamentenvergiftung
  • Augenleiden diabetischer Genese

    Natürlich können nicht alle Augenleiden völlig therapiert werden, sie können in den meisten Fällen jedoch verbessert werden oder ihr Fortschreiten kann gebremst werden.

    Kosten

    • © Dr. phil. Dagmar Hemm
    • Naturheilpraxis Heilpraktikerin
    • Schützenstrasse 8
    • 80335 München
    • Telefon 089 -5502 7700
    • English